Wurfspiel: Nero füttern

Erst basteln, dann spielen. Nero ist immer für einen kleinen Happen zu begeistern, aber am liebsten nascht er Eis. Deshalb bekommst du bei diesem selbst gebastelten Wurfspiel Punkte für jeden Treffer mit einer Kugel Eis in sein weit geöffnetes Maul.

"Nero hat Hunger"-Druckvorlage

Für dieses selbst gebastelte Wurfspiel benötigst du:

- Schuhkarton
- Schere
- Packpapier
- Klebeband
- doppelseitiges Klebeband
- mindestens 6 Luftballons in mindestens 2 Farben
- Vogelsand
- Trichter 
- unsere Druckvorlage "Nero hat Hunger"
- Straßenmalkreide in Weiß und mindestens 2 anderen Farben

 

Spiel basteln

Schritt 1

Befestige den Deckel des Schuhkartons mit Klebestreifen und schlage den verschlossenen Schuhkarton dann in Packpapier ein oder bemale ihn braun. Das wird Neros Bauch!

Schritt 2

Schneide die Teile der Druckvorlage aus und klebe sie auf den Karton. Welches Teil wohin kommt, steht in der Druckvorlage.

Schritt 3

Schneide dann ein Loch in die Vorderseite des aufgestellten Kartons an der Stelle, die in der Druckvorlage markiert ist. Das ist Neros Maul, das er schon weit aufgemacht hat, um das Futter aufzufangen. Sei vorsichtig beim Schneiden!

Schritt 4

Als Nächstes machen wir die Eiskugeln: Puste die Luftballons auf, um sie zu weiten und lasse die Luft wieder raus. Stülpe sie dann über das Ende des Trichters und lasse mit seiner Hilfe Sand in den Ballon rieseln.

Schritt 5

Entfernte den Trichter vorsichtig und knote den Ballon zu. Nimm einen zweiten Ballon der gleichen Farbe, schneide sein gerades Stück ab und ziehe ihn über die Seite mit dem Knoten.

Wiederhole es mit weiteren Ballons, bis du für jeden Mitspieler mindestens drei Kugeln in einer Farbe hast.

Schritt 6

Stelle Nero draußen vor eine Mauer oder Wand - vielleicht ein bisschen erhöht, dann geht es leichter. Male mit weißer Straßenmalkreide verschiedene Wurfstellen auf den Boden davor. Notiere dann, wie viele Punkte ein Treffer ab dieser Linie gibt.

So wird gespielt!

Jeder Spieler bekommt seine "Eiskugeln" und ein Stück Kreide in der gleichen Farbe. Der Reihe nach dürft ihr entscheiden, ab welcher Linie ihr werfen wollt. Geht ein Wurf in Neros Maul, darf der Spieler in seiner Farbe ein Kreuz an der Linie machen, um sich zu merken, wie viele Punkte er später erhält.

Sobald der erste Spieler alle Kugeln "verfüttert" (also geworfen) hat, kommen alle anderen noch ein letztes Mal dran und dann wird zusammengezählt! Wer hat die meisten Punkte?

Für die nächste Runde könnt ihr euch andere Zahlen und Abstände überlegen. Nero freut sich!

Kennst du schon unsere Riesenseifenblasen?

Kennst du schon das KNAX-Adventsgewinnspiel?

Lies hier nach, wie du teilnehmen kannst!

Wir setzen auf www.knax.de Cookies und Werkzeuge ein. So stellen wir sicher, dass unsere Internetseite gut aussieht und funktioniert. Was wir genau machen, beschreiben wir in unseren Datenschutzhinweisen. Dort findest du auch eine Beschreibung der Cookies. Wenn du weiterhin auf www.knax.de surfst, bedeutet das, dass du einverstanden bist, dass wir Cookies verwenden.

http://{$footerNavigation.pocketShadowPid}
StartKNAX-KlubKNAX-Welt
Die KNAX-Bewohner
DidiDodoNeroKikiRingoAmbrosBackbert & SteuerbertEmmerichFeeliciaGantenkielPierre KattunPomm-FriedelPomm-FritzSchankwartSchlapfWalter WildfangFetz BraunBrunholdLangbartMampfZipfel
Comics
Raubfisch an der AngelDer PoltergeistDer Kunde ist KönigAlles nur geträumtHier spielt die MusikÜberraschung für den Weihnachtsmann
KNAX-Heft-ParadeBewegte Comics
Spielen
PuzzleQuizMünzen sortieren
Machen
Eure BilderMalvorlagenBasteltipps
Walter Wildfangs WespenschutzGantenkiels Raketen-SpardoseFische bastelnKikis Stifte-TopperDodos LesezeichenFeelicias Wunderblumen
WallpaperFlieg mit RingoRiesenseifenblasenFetzensteiner ärgernNero füttern
Entdecken
Buchtipps
Die drei ??? - Band 200: Feuriges AugeBluma und das GummischlangengeheimnisFritzi KlitschmüllerDie drei ??? Kids - Bundesliga-AlarmRico & Oskar – Fische aus SilberPaul Planschnase lernt schwimmen
KNAX-Reporter
Ein Experimentierkasten entstehtInterview mit Autor Boris PfeifferTabaluga-Film
Gantenkiel erklärt ...